Projektbegleitener Ausschuss

Allen Einzelprojekten des Clusters ist jeweils ein mit Industrievertretern besetzter Projektbegleitender Ausschuss zugeordnet (s.a. Projektmanagement).

Die Begleitung von Projekten der industriellen Gemeinschaftsforschung durch Industrievertreter in Form einer Mitgliedschaft im Projektbegleitenden Ausschuss ist von Seiten des BMWA ausdrücklich gewünscht, und von unserer Seite unerläßlich. Hier ein Zitat zur Bedeutung der Projektbegleitenden Ausschüsse aus dem Leitfaden der AiF für Vorhaben der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF):

Der Projektbegleitende Ausschuss soll ein Beratungsgremium für die Forschungsstelle sein, das die Belange der Praxis im Verlaufe der Bearbeitung eines Vorhabens bis zur Darstellung der Ergebnisse immer wieder in den Mittelpunkt stellt. Es ist anzustreben, dass seine Mitglieder überwiegend aus dem Bereich der Wirtschaft und hier insbesondere aus kmU stammen.

Ihre Mitarbeit ermöglicht es uns, auf Anforderungen der Praxis zu reagieren und anwendungsorientiert zu arbeiten und forschen. Ihr Mehrwert ist das Wissen, dass sie direkt aus der Projektbearbeitung ohne Zeitverzögerung erhalten und die Möglichkeit, die Arbeiten mitzusteuern. So können Sie z.B. aktuelle Fragestellungen im Rahmen des Projektes einsteuern.

Die im Cluster vertretenen Forschungstellen würden sich sehr über Ihre Mitarbeit in einem der Projektbegleitenden Ausschüsse freuen.

Wollen Sie Mitglied eines Projektbegleitenden Ausschusses werden, so wenden Sie sich bitte an:

Martin Vogt
Institut für Füge- und Schweißtechnik der TU Braunschweig (ifs)
Langer Kamp 8
38106 Braunschweig
Telefon: +49 (0)531 391 - 7829
Fax: +49 (0)531 391 - 5834
martin.vogt@tu-bs.de

hoch  Seitenanfang